Albrecht-Hasinger-Lecture

Die Albrecht-Hasinger-Lecture wurde 1994 ins Leben gerufen, um an die Verdienste von Albrecht Hasinger im deutschen Gesundheitswesen, insbesondere der Rheumatologie, zu erinnern. Abrecht Hasinger, ehemaliger Staatssekretär für Gesundheit, war ein Gründungsvater und der erste Stiftungsratspräsident des DRFZ.

Die Albrecht-Hasinger-Lecture bildet auch den Auftakt für die jährliche Fortbildungsveranstaltung der Charité für Rheumatologen aus ganz Deutschland. Dieser Charité-Trainingskurs »Rheumatologie und Klinische Immunologie« hat sich im Laufe der Jahre zu einer besonderen Veranstaltung für Rheumatologen aus dem ganzen Bundesgebiet entwickelt.

Chronik der Albrecht-Hasinger-Lecture

Albrecht Hasinger

Seit 2008 wird die Albrecht-Hasinger-Lecture durch die Schering Stiftung gefördert.