Tag der Immunologie

Anlässlich des „Tages der Immunologie“ besuchten uns am 28. April 2017 drei Grundschulklassen und eine Kita-Gruppe. Die Kinder lernten Zellen unseres Immunsystems kennen und erfuhren, warum wir nicht ständig krank werden, obwohl wir tagtäglich von ansteckenden Keimen umgeben sind. Sie lernten aber auch, dass das Immunsystem manchmal verrücktspielt und den eigenen Körper angreift. Anschließend wurde experimentiert: In einem Labor wurde eigene DNA aus der Spucke herausgeholt. Im zweiten Labor konnten eigene Blutzellen unter dem Mikroskop angeschaut werden.

Lehrer, Kinder und auch die Mitarbeiter hatten viel Spaß. Vielleicht wurde sogar bei dem einen oder anderen das Interesse an der Immunologie geweckt.

Der Tag der Immunologie ist eine Initiative der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften (EFIS) und findet jährlich europaweit in verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen statt. Das DRFZ beteiligte sich zum fünften Mal an dieser Veranstaltung.

Tag_der_Immunologie_2017

Ein herzlicher Dank für die Mitarbeit geht an:

Marie Urbicht: AG Mei/Grützkau

Christian Neumann: AG Scheffold

Frederik Heinrich: AG Mashreghi

Siska Wilantri: AG Buttgereit