Tag der Immunologie

Am 27. April 2018 wird das DRFZ wieder seine Pforten für Grundschulklassen, die das Immunsystem besser kennenlernen möchten, öffnen.

Die Kinder erfahren an diesem Tag, wie die weißen Blutkörperchen den Körper vor gefährlichen Bakterien und Viren schützen und warum wir nicht ständig krank werden, obwohl wir tagtäglich von ansteckenden Keimen umgeben sind. Sie lernen aber auch, dass das Immunsystem manchmal verrücktspielt und den eigenen Körper angreift. Unter dem Motto: „Kleine Forscher im Labor“ kann anschließend experimentiert werden: Im Labor wird eigene DNA aus der Spucke herausgeholt und eigene Blutzellen können unter dem Mikroskop angeschaut werden.

Der Tag der Immunologie ist eine Initiative der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften (EFIS) und findet jährlich europaweit in verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen statt. Das DRFZ beteiligt sich zum sechsten Mal an dieser Veranstaltung.

Anmeldung:
Anmeldung für Grundschulklassen: Ute Hoffmann,  E-Mail

Chronik:

Am 28.04.2017 nahmen zwei Grundschulklassen (5. und 6. Klasse), sowie eine Arbeitsgemeinschaft für Naturwissenschaften einer weiteren Grundschule und eine Kitagruppe am Tag der Immunologie teil.

Ein Jahr zuvor, am 29.04.2016 kamen vier Grundschulklassen (1.-4. Klasse) und eine gemischte Kindergruppe zu uns ans Institut.

Tag_der_Immunologie_2017

Ein herzlicher Dank für die Mitarbeit geht an:

Marie Urbicht: AG Mei/Grützkau

Christian Neumann: AG Scheffold

Frederik Heinrich: AG Mashreghi

Siska Wilantri: AG Buttgereit