Startseite Aktuelles Mediathek Campus Vorträge Prof. Axel Roers: Chronic Inflammation: Erroneous chronic activation of innate antiviral immunity: At the roots of autoimmunity in SLE

Prof. Axel Roers: Chronic Inflammation: Erroneous chronic activation of innate antiviral immunity: At the roots of autoimmunity in SLE

28.4.2017

Chronic Inflammation: Erroneous chronic activation of innate antiviral immunity: At the roots of autoimmunity in SLE
Professor Axel Roers

University of Dresden

Chronische Entzündung kann durch alleinige Fehlregulation im angeborenen Immunsystem (Autoinflammation) oder durch einen Zusammenbruch der Selbst-Toleranz im T- und B-Zellsystem (Autoimmunität) verursacht werden. Autoimmunität ist meist Folge eines komplexen Zusammenwirkens von angeborener und adaptiver Immunität. Unkontrollierte antivirale Typ I-Interferonantworten des angeborenen Immunsystems sind typisches Kennzeichen der polygenen, multifaktoriellen Autoimmunkrankheit SLE. Seltene monogene Varianten des SLE erleichtern die Aufklärung von Mechanismen, welche die pathogene Interferonproduktion induzieren, z.B. die Aktivierung zytosolischer Nukleinsäuresensoren durch intrazelluläre Akkumulation von endogenem
Nukleinsäure-Abfall. Dies illustriert eindrücklich die Auslösung einer Autoimmunerkrankung durch chronische Aktivierung des angeborenen Immunsystems.

Prof. Dr. med. Axel Roers
Technische Universität Dresden
Axel.Roers@tu-dresden.de

Axel Roers