Startseite Aktuelles Neuigkeiten 25 Jahre Beobachtung zeigt: RheumapatientInnen sind deutlich besser versorgt als früher
Forschungsticker |

25 Jahre Beobachtung zeigt: RheumapatientInnen sind deutlich besser versorgt als früher

Wie gut sind RheumapatientInnen in Deutschland medizinisch versorgt? Das dokumentiert die Kerndokumentation des DRFZ, mit der seit über 25 Jahren Daten von jährlich über 12.000 PatientInnen mit rheumatischen Erkrankungen in Deutschland gesammelt werden. Insgesamt zeigt sich in den 25 Jahren der Kerndokumentation eine deutliche Verbesserung der Versorgungsqualität, das gilt vor allem für die PatientInnen mit rheumatoider Arthritis, ankylosierender Spondylitis, Psoriasisarthritis und Lupus erythematodes (Publikation 1).
2019 wurde anhand der Daten der Kerndokumentation auch die Versorgungssituation von Erwachsenen mit dem Sjögren Syndrom untersucht. Es zeigte sich ein Anstieg der Erwerbstätigkeit und ein Rückgang von Krankenhausaufenthalten und Arbeitsunfähigkeits-Tagen in den letzten 20 Jahren (Publikation 2).

zur Publikation 1
[Long-term trends in rheumatology care : Achievements and deficits in 25 years of the German national rheumatology database].
Albrecht K, Callhoff J, Zink A.
Z Rheumatol. 2019 Oct;78(8):703-712. doi: 10.1007/s00393-019-0660-5.
PMID: 31297603
zur Publikation 2
Trends in employment and hospitalisation in patients with Sjögren's syndrome 1996-2016: results from the German National database.
Callhoff J, Thiele K, Dörner T, Zink A, Richter JG, Henes J, Albrecht K.
Clin Exp Rheumatol. 2019 May-Jun;37 Suppl 118(3):83-89. Epub 2019 Jul 3.
PMID: 31287413
Versorgungsforschung Prof. Dr. Angela Zink Tel +49 (0)30 28460-622 zink@drfz.de Zur Person
Seite drucken
Seite teilen
DRFZ NewsFlash abonnieren