Startseite Aktuelles Neuigkeiten Das Mikrobiom reguliert die Fitness des Immunsystems
News |

Das Mikrobiom reguliert die Fitness des Immunsystems

Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin, des Berlin Institute of Health (BIH) und des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums (DRFZ) Berlin konnten aufzeigen, wie das Mikrobiom dazu beiträgt, das Immunsystem in einen Zustand zu versetzen, der es ihm ermöglicht, schnell auf Krankheitserreger zu reagieren. Ist es abwesend, bleibt eine Freisetzung entscheidender Botenstoffe aus und der Stoffwechsel in bestimmten Zellen des Immunsystems wird nicht angeworfen, ihm fehlt dann sozusagen der Treibstoff für eine Immunantwort in den zuständigen Zellen.

In einer aktuellen Publikation in der Fachzeitschrift Cell* beschreibt das Team in Berlin in Zusammenarbeit mit Kollegen in Mainz, Bern, Hannover und Bonn, welche Rolle das Mikrobiom beim Auslösen einer Immunantwort auf schädliche Erreger einnimmt und auf welche Weise es dabei Signalwege beeinflusst.

Die gewonnen Erkenntnisse können Denkanstöße für die Entwicklung neuer Therapieansätze bei Autoimmunerkrankungen liefern. Den ausführlichen Text der Pressemeldung der Charité – Universitätsmedizin Berlin finden Sie im folgenden Link.

Entwicklung des Immunsystems Prof. Dr. Andreas Diefenbach Tel +49 30 450 524 171 andreas.diefenbach@charite.de Zur Person
Seite drucken
Seite teilen