Startseite Aktuelles Neuigkeiten DRFZ versus SARS-CoV2
News |

DRFZ versus SARS-CoV2

Am Leibniz-Institut Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin erforschen fachübergreifend Wissenschaftler*innen die Grundlagen von Immunität und Autoimmunität, also den Unterschied zwischen schützenden und schädlichen Immunreaktionen. Auf den Gebieten der Antikörper-produzierenden Plasmazellen und B Lymphozyten, der angeborenen Lymphozyten, der T Lymphozyten und des Immunologischen Gedächtnisses, d.h. der langfristigen Immunität, gehört das Institut zu den weltweit führenden Forschungsinstituten. Hier wurden einzigartige Technologien zur Erforschung von Immunreaktionen entwickelt. Diese Expertise steht nun zur Erforschung von SARS-CoV2 Immunität und Immunpathologie zur Verfügung, in Zusammenarbeit mit virologischen und klinischen Arbeitsgruppen.

SARS-CoV2 ist eine Herausforderung für jeden

Hier eine Übersicht über die technologische Kompetenz des DRFZ, ein einzigartiges Arsenal zur Diagnose der Covid-19 Immunität und zur Gewinnung monoklonaler Antikörper gegen SARS-Cov2:

  • Plattformen zur Identifizierung, Isolierung, Analyse und Verwendung einzelner humaner Zellen der Immunreaktion aus Blut und Gewebe (Fluoreszenz-basierte und Massen- Zytometrie, Fluoreszenzbasierte und magnetische Zellsortierung (MACS Technologie))
  • Am DRFZ entwickelte, weltweit einzigartige Methoden zur Identifizierung Entzündungs-assoziierter Monozyten (Siglec-1), Virus-spezifischer NK-Zellen, reaktiver T Lymphozyten (ARTE-Technologie), reaktiver B Lymphozyten und Plasmazellen (HLA-DR).
  • Plattform zur globalen Untersuchung solcher Zellen auf Einzelzellniveau (Einzelzell-Omics, CITE-Seq, Antigenrezeptor-Repertoire, Bioinformatik)

Ansprechpartner DRFZ:

Dr. Mir-Farzin Mashreghi
Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin
AG Therapeutische Genregulation
Charitéplatz 1 – Campus der Charité Mitte
10117 Berlin

Das Coronavirus und unser Immunsystem

Was genau das Coronavirus im Körper anrichten kann, welche Art der Medikamentensuche wahrscheinlich die schnellste wäre und was man aus Corona-Fällen in China und Australien lernen kann, erklärt Prof. Andreas Radbruch im Gespräch mit Moderatorin Ursula Weidenfeld in einem Podcast, initiiert von der Leibniz-Gemeinschaft und t-online.de.

Podcast: Tonspur Wissen – Corona-Fragen an Andreas Radbruch

Der Ausbruch und die Verbreitung des Coronavirus verändern das gesamte Leben. Viele Menschen haben Fragen, Wissenschaftler können Antworten geben – und sie tun das ab sofort jeden Tag im Podcast “Tonspur Wissen”:

Corona Podcast

Folge 4: Corona-Frage an Prof. Andreas Radbruch: Wie reagiert das Immunsystem auf das Coronavirus?
Zum Podcast von t-online.de und der Leibniz-Gemeinschaft

Quelle: www.leibniz-gemeinschaft.de

Kontakt

Therapeutische Genregulation || Regine von Ramin-Labor für Molekulare Rheumatologie || BCRT/DRFZ Einzel-Zell Labor für fortgeschrittene Zell-Therapien Dr. Mir-Farzin Mashreghi Tel +49 (0)30 28460-752 mashreghi@drfz.de Zur Person
Leitung
Wissenschaftlicher Direktor Prof. Dr. Andreas Radbruch Tel +49 (0)30 28 460-601 durez@drfz.de Zur Person
Seite drucken
Seite teilen