Graduiertenschulen

Leibniz Graduate School on Chronic Inflammation und Leibniz Graduate School for Rheumatology

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine zentrale Aufgabe des DRFZ. In einem stark translationalen Ansatz bilden wir, an der Schnittstelle zwischen Grundlagen- und klinischer Forschung, Spezialisten für Rheuma- und andere chronisch-entzündliche Krankheiten aus. Entsprechend richten sich die Graduiertenprogramme sowohl an naturwissenschaftliche als auch an medizinische Doktoranden.

Im Rahmen der Graduiertenprogramme erhalten die Doktoranden eine umfassende wissenschaftliche und technische Unterstützung. Zusätzlich erhalten sie in praktischen Kursen und Softskill-Workshops eine weiterreichende Ausbildung. Ziel ist es, individuelle Potenziale zu erkennen und Wissen, Fähigkeiten und Qualifikationen zu vermitteln, die auf eine erfolgreiche berufliche Laufbahn vorbereiten.

Leibniz Graduate School on Chronic Inflammation

über LeGCI

LeGCI ist das Graduiertenprogramm des Leibniz WissenschaftsCampus Chronische Entzündung und wurde im Herbst 2017 gestartet.

Betreuung
Jeder Doktorand schließt eine Betreuungsvereinbarung mit mindestens drei erfahrenen Wissenschaftlern ab. Regelmäßige Treffen mit dem Betreuungs-Kommission gewährleisten eine optimale fachliche Unterstützung.

Curriculum
Das zusätzliche Curriculum umfasst Seminare und Vorträge zur Immunologie und chronischen Entzündungsforschung, Kurse und Workshops zur Verbesserung der wissenschaftlichen und persönlichen Fähigkeiten und Aktivitäten zur Förderung von Forschungskooperationen und zum Aufbau von persönlichen Netzwerken.

Study Record Book
Jeder Doktorand dokumentiert die Aktivitäten in einem Studienbuch (siehe Link unten).

Sprecher
Prof. Dr. med. vet. Anja Hauser
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin und DRFZ Berlin

Dr. med. Helena Radbruch
Institut für Neuropathologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Koordinator
Dr. Katrin Moser (moser@drfz.de)

Faculty
Alle Projektleiter des Leibniz WissenschaftsCampus Campus Chronische Entzündung. Die entsprechende Liste finden Sie hier:

LeGCI ist der ZIBI Graduiertenschule Berlin (link ZIBI https://www.zibi-berlin.de/) angeschlossen und ist ein anerkanntes Graduiertenprogramm der Charité – Universitätsmedizin Berlin (LINK Charité https://promotion.charite.de/promotionsumgebung/). Das Leistungspunktesystem des LeGCI folgt dem European Credit Transfer System (ECTS).

Anja Hauser

Anja Hauser, Sprecherin

Helena Radbruch

Helena Radbruch, Sprecherin

Graduiertenschule DRFZ

Katrin Moser

Katrin Moser, Koordinatorin

LeGCI Study Record Book
LeGCI Study Record Book
LeGCIFaculty
Liste der Projektleiter im WissenschaftsCampus

Leibniz Graduate School for Rheumatology

über LGRh

Der Fortschritt in der modernen Rheumatologie erfordert qualifizierte Spezialisten, die medizinisches und wissenschaftliches Wissen verbinden.
Die Leibniz-Graduiertenschule für Rheumatologie (LGRh) ist ein strukturiertes Promotionsprogramm für Studierende der Naturwissenschaften und der Medizin. Unser Ziel ist es, motivierte und talentierte Studenten für die translationale Forschung in der Rheumatologie auszubilden.

Wissenschaftliches Programm der LGRh
Die Wissenschaft am DRFZ verfolgt das Konzept eines “pathogenen” immunologischen Gedächtnisses, das chronische Entzündungen bei rheumatischen Erkrankungen fördert und durch konventionelle Therapien nicht getroffen wird. Durch die Kombination von experimenteller biomedizinischer und anwendungsorientierter klinischer Forschung werden neue Therapien entwickelt, die gezielt auf dieses pathogene Gedächtnis abzielen.

Die Promotionsvorhaben der LGRh gliedern sich in drei Forschungsbereiche:
1) Eliminierung pathogener Gedächtnis-Plasmazellen
2) Eliminierung von pro-inflammatorischen Gedächtnis-T-Lymphozyten und NK-Zellen
3) Rücksetzen der Toleranz und Vermeidung von Rückfällen.

Die Projekte ergänzen sich, um die translationalen Aspekte der Forschung am DRFZ abzudecken. Jedes Projekt wird gemeinsam von experimentellen und klinischen Wissenschaftlern betreut.

Studierende der LGRh erhalten

  • fundiertes, interdisziplinäres Wissen über rheumatische Erkrankungen, deren Pathogenese und Therapiemöglichkeiten
  • eine interdisziplinäre Graduiertenausbildung auf hohem Niveau
  • eine Ausbildung durch experimentelle und klinische Wissenschaftler, was den Austausch von Wissen und Erfahrungen fördert.

Sprecher
Prof. Dr. med. vet. Anja Hauser
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin und DRFZ Berlin

Dr. med. Helena Radbruch
Institut für Neuropathologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Koordinator
Dr. Katrin Moser (moser@drfz.de)

Die LGRh ist ein gemeinsames Programm der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie und des DRFZ. Sie ist an die ZIBI Graduate School Berlin assoziiert.

Die LGRh wurde von 2014 bis 2017 von der Leibniz-Gemeinschaft gefördert.

Andreas Radbruch

Andreas Radbruch, Sprecher

Anja Hauser-Hankeln

Anja Hauser, Sprecherin

Logo LGRh

Katrin Moser

Katrin Moser, Koordinatorin

Partner in der Promovierenden-Ausbildung