Home Über Uns Patienten und Angehörige Anlaufstellen für Rheuma-Betroffene und Angehörige

Anlaufstellen für Rheuma-Betroffene und Angehörige

Kontakte und allgemeinen Infos

Forschung ist das eine – heute muss der Alltag mit Rheuma jedoch auch bewältigt werden. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir eine paar Adressen zusammen gestellt, bei denen Sie aktuelle Unterstützung erhalten:

Wenn sie Beschwerden haben, ist unsere Empfehlung: gehen Sie umgehend zu Ihrer Hausärztin oder Ihren Hausarzt, um gegebenenfalls eine zügige Überweisung zum Rheumatologen zu erhalten. Bundesweit gibt es ausserdem rheumatologische Fachkliniken und Rheumazentren, zu denen Sie von Ihrer Hausarzt-Praxis überwiesen werden können. Bei effektiver Therapie kann fast jeder zweite Betroffene mit z. B. rheumatoider Arthritis auch nach Jahren weiterhin im Berufsleben stehen und sozial aktiv bleiben.

Digitale Hilfestellung
Informationen über Rheuma und den typischen Symptomen der einzelnen Krankheiten, Hilfestellung bei der Suche nach Spezialistinnen und Spezialisten in Ihrer Umgebung finden Sie auf vielen Webseiten. Internetforen ermöglichen den Austausch mit anderen Betroffenen auch über größere Entfernungen hinweg. Trotz Rheuma voll im Leben stehen und Hürden gemeinsam überwinden – viele Selbsthilfevereine und Verbände geben an dieser Stelle ihr Bestes, um Ihnen das Leben leichter zu machen.

Am DRFZ werden neueste Technologien zur Analsyse einzelner Immunzellen eingesetzt

Jacqueline Hirscher

Am DRFZ erforschen ca. 200 Wissenschaftler und Ärzte, darunter viele Studenten, rheumatische Erkrankungen

Jacqueline Hirscher

Das DRFZ auf dem Campus der Charité in Berlin Mitte

Jacqueline Hirscher

Führung für Interessierte zur Langen Nacht der Wissenschaften

Jacqueline Hirscher

Besucher im Regine von Ramin Labor für Molekulare Rheumatologie

Jacqueline Hirscher

Am DRFZ werden neueste Technologien zur Analsyse einzelner Immunzellen eingesetzt

Jacqueline Hirscher

Am DRFZ werden neueste Technologien zur Analsyse einzelner Immunzellen eingesetzt

Jacqueline Hirscher

Am DRFZ werden neueste Technologien zur Analsyse einzelner Immunzellen eingesetzt

Jacqueline Hirscher

Am DRFZ werden neueste Technologien zur Analsyse einzelner Immunzellen eingesetzt

Jacqueline Hirscher

Hilfe zur Selbsthilfe

Deutsche Rheuma-Liga
17 Millionen Menschen sind in Deutschland an Rheuma erkrankt. „Gemeinsam mehr bewegen“ lautet das Leitmotiv der Deutschen Rheuma-Liga (RL). Als größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die RL ihre rund 300.000 Mitglieder unabhängig und frei von kommerziellen Interessen.
Versorgungslandkarte
Suchen Sie einen Rheumatologen, Physiotherapeuten, Klinik, Reha oder Ähnliches? Die Datenbank der Versorgungslandkarte der RL umfasst rund 1.500 Rheuma-Spezialisten mit geprüften Qualitätsstandards.
Rheuma-Liga regional
Adressen der Landes- und Mitgliedsverbände der Rheuma-Liga
Arbeitsgemeinschaft Regionaler Kooperativer Rheumazentren
Die kooperativen Rheumazentren sorgen seit 1993 für eine bessere Versorgung Rheumakranker auf regionaler Ebene. Die Zentren sind innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) als Arbeitsgemeinschaft (AGRZ) organisiert, um die Arbeit bundesweit zu koordinieren. Die Koordinationsstelle der AGRZ ist in die Geschäftsstelle der DGRh in Berlin integriert.
Regionale Kooperative Rheumazentren
Übersicht der Rheumazentren in Deutschland

Fachgesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie
Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) ist mit mehr als 1.500 Mitgliedern die deutsche medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft im Bereich der Rheumatologie. Sie fördert seit 90 Jahren rheumatologische Wissenschaft und Forschung und deren Entwicklung in Deutschland. Als gemeinnütziger Verein arbeitet die DGRh unabhängig und zum Nutzen der Allgemeinheit, ohne dabei wirtschaftliche Ziele zu verfolgen.
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
Zweck des 1907 gegründeten Vereins ...
... ist die Förderung der orthopädischen Wissenschaft in Forschung, Lehre und praktischer Anwendung einschließlich der Rehabilitation körperlich Behinderter.
Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie
Die Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie ist eine pädiatrische Fachgesellschaft, die eine enge Zusammenarbeit mit den nationalen Gesellschaften für Kinderheilkunde und für Rheumatologie anstrebt. Die mehr als 300 Mitglieder sind hauptsächlich Kinderärzte, die für die Behandlung von rheumakranken Kindern und Jugendlichen in Deutschland zuständig sind.

Die Gesellschaft setzt sich für die Forschung auf allen Gebieten der Kinderrheumatologie ein und widmet sich der Verbreitung neuer Erkenntnisse. Als besondere Aufgabe betrachtet sie die Fortbildung von Ärzten und Vertretern medizinischer Assistenzberufe in der pädiatrischen Rheumatologie. Weiterhin beschäftigt sie sich mit der sozialen Integration und Rehabilitation rheumakranker Kinder und Jugendlicher. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen.

Stiftungen

Deutsche Kinderrheuma-Stiftung
Die Deutsche Kinderrheuma-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebenssituation und Chancen von Kindern mit Rheuma zu verbessern und ihnen dabei helfen, sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln zu können.
Print
Share