Startseite Aktuelles Veranstaltungen Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021
Kinder-Kongress 2021 Berlin Kinder-Kongress 2021 Berlin

Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021

Berlin, 6. - 9. 10. 2021, HUB27, Messe Berlin / Hybrid

Kinderrheumatologisches Programm

Wir freuen uns, dass die Zeichen weiterhin sehr günstig für die Durchführung einer Hybridveranstaltung stehen und sich nach einem langen Jahr wieder die Gelegenheit für den gemeinsamen Austausch bietet.

Es wurden über 50 spannende Abstracts eingereicht, die momentan begutachtet werden. Dies zeigt das große Interesse Zusammenhänge bei kinderrheumatologischen Erkrankung zu beschreiben und damit das Management der Patienten zu verbessern. Wir werden während der Konferenz ausreichend Zeit haben die Ergebnisse zu präsentieren und deren Relevanz zu diskutieren. Zudem haben wir Zeit vorgesehen, in der die aktuellen nationalen Studien im Rahmen einer eigenen Sitzung am 07.10. in der Zeit von 11:15 – 12:15 vorgestellt und besprochen werden können.

Wir freuen uns, dass sich auch dieses Jahr sehr viele aktive Mitglieder unserer Fachgesellschaft bereit erklärt haben, in Vorträgen die unterschiedlichsten neuesten Entwicklungen in der Kinderrheumatologie zu beleuchten. Herzlichen Dank hierfür! Darüber hinaus ist es sehr erfreulich, dass viele Symposien der DKGJ kinderrheumatologische Themen mitaufnehmen wodurch die Interdisziplinärität unseres Faches illustriert wird.

Unterstützt wird das Programm darüber hinaus von ausländischen Referenten: So werden Prof. Dan Kastner und Prof. Raphaela Goldbach-Mansky, beide National Institut of Health, Washington, Einblick in aktuelle Erkenntnis im Bereich der Diagnostik und Therapie autoinflammatorischer Erkrankungen aufzeigen. Herr Prof. Alexandre Belot, Lyon, wird monogene Ursachen des systemischen Lupus erythematodes und einer speziellen Form der JIA beleuchten. Darüber hinaus wird Prof. Fabrizio de Benedetti, Rom, die Rolle der Zytokine in der Pathogenese inflammatorischer Erkrankungen diskutieren und neue Möglichkeiten aufweisen, diese zu kontrollieren.

Zudem wird das Programm von Rednern anderer Fachdisziplinen bereichert werden: Prof. Martin Kriegel aus Münster und Prof. Andreas Diefenbach aus Berlin werden über Einflüsse der Umwelt auf die Ausbildung des Immunsystems und die Entwicklung rheumatischer Erkrankungen sprechen. Prof. Andreas Radbruch, Berlin, und Prof. Elke Krüger, Greifswald, werden Mechanismen diskutieren, die zur Einleitung und Unterhaltung chronischer Entzündung führen. Prof. Gerd Burmester und Prof Thomas Dörner, Berlin, beleuchten Neuentwicklung bei der Therapie rheumatischer Erkrankungen. Diese Einblicke werden durch die Darstellung aktueller Entwicklungen zur Diagnostik Interferon-abhängiger Erkrankungen durch PD Robert Biesen, Berlin, ergänzt. Prof. Blume-Peytavi, Prof. Werner Stenzel und Prof. Uwe Pleyer (Berlin) werden darauf eingehen, welche Diagnostik bei einer Haut-, Muskel- und Augenbeteiligung sinnvoll ist.

Wie bereits erwähnt planen zum Abschluss einen Thieve Market, bei dem wir den Eindruck des Kongresses spannende Fälle diskutieren möchte. Falls Sie / Ihr hierzu einen Fall präsentieren wollen/wollt, bitten wir gerne um kurze Information.

Leider ist es uns aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich, eine Abendveranstaltung schon jetzt zu planen. Aber selbstredend versuchen wir, sofern es die Pandemiesituation erlaubt, ein Zusammenkommen außerhalb des Kongressgeländes zu organisieren.

 

Wir hoffen für alle ein ansprechendes Programm zusammengestellt zu haben und freuen uns Euch / Sie beim diesjährigen Kongress – sei es vor Ort oder online – begrüßen zu dürfen.

Für das Organisationsteam,

Tilmann Kallinich

 

Leiter der Sektion Rheumatologie PD Dr. med. Tilmann Kallinich tilmann.kallinich@charite.de Zur Person
Seite drucken
Seite teilen
DRFZ NewsFlash abonnieren