Startseite Über uns Köpfe Prof. Dr. Andreas Radbruch
Wissenschaftlicher Direktor
Prof. Dr. Andreas Radbruch
 

Wissenschaftlicher Direktor

Prof. Dr. Andreas Radbruch

Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin
Ein Leibniz Institut
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Persönliche Assistenz:

Tanja Durez
Mairi McGrath
Tel: +49 (0)30 28 460-601 Fax: +49 (0)30 28 460-603 durez@drfz.de

Seit 1996 ist Andreas Radbruch Wissenschaftlicher Direktor des DRFZ, Seit 1998 ist er zudem Professor für Experimentelle Rheumatologie an der Medizinischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Charité).

... mehr über Andreas Radbruch

Begonnen hat sein wissenschaftlicher Weg mit dem Studium der Biologie an den Universitäten Bonn und Köln, dann dort am Institut für Genetik, als Nachwuchswissenschaftler, zunächst mit Arbeiten über Antikörpermutationen in B Lymphozyten. So konnte er zeigen, dass der Antikörper-Klassenwechsel in aktivierten B Lymphozyten durch eine Rekombination erfolgt, und dass diese Rekombination durch Zytokine von aktivierten T Lymphozyten auf bestimmte Klassen gerichtet wird. Gedächtnis-B Lymphozyten entwickeln so ein Antikörper-Gedächtnis. Seine Arbeitsgruppe konnte dann zeigen, wie aktivierte T Lymphozyten durch Antigen-präsentierende Zellen instruiert und epigenetisch geprägt werden, bestimmte Zytokine zu exprimieren. Gedächtnis-T Lymphozyten entwickeln so ein Zytokingedächtnis. Neben diesen beiden Typen von Gedächtnis-Lymphozyten entdeckte die Gruppe dann die Gedächtnis-Plasmazellen, die uns ein Leben lang mit sezernierten Antikörpern vor Infektionskrankheiten schützen können. Technologisch basierten diese Arbeiten auf Methoden der Zellsortierung und Zytometrie, die die Gruppe entwickelte, so die MACS-Technologie, intrazelluläre Antikörper- und Zytokinfärbungen, magnetofluoreszente Liposomen und die zelluläre Affinitätsmatrixtechnologie.

Nach seinem Wechsel ans DRFZ begann Andreas Radbruch die Organisation des immunologischen Gedächtnisses grundlegend zu erforschen, und seine Arbeitsgruppe war daran beteiligt, durch Stammzelltransplantationen das immunologische Gedächtnis als treibende Kraft chronischer rheumatischer Entzündungen zu identifizieren. Seine Arbeiten trugen zu einem grundlegenden Paradigmenwechsel der Immunologie bei, von der Sicht eines ubiquitären, zirkulierenden immunologischen Gedächtnisses, dessen Zellen alle im Blut zu finden sind, hin zu dem Verständnis, dass die meisten Zellen des immunologischen Gedächtnisses nur in bestimmten Geweben vorkommen, und dort in speziellen Nischen von bestimmten Bindegewebszellen am Leben erhalten werden. Seine Arbeitsgruppe konnte zeigen, dass das Knochenmark eine zentraler Hort für Gedächtnis-Plasmazellen, Gedächtnis-B-Lymphozyten und Gedächtnis-T Lymphozyten ist. Das neue Verständnis des immunologischen Gedächtnisses erlaubt es jetzt auch, neue therapeutische Strategien zu entwickeln, um die krankmachenden, pathogenen Gedächtniszellen der rheumatischen Entzündung auszuschalten, die auf heutige Therapien nicht ansprechen.

Mehr als 200 Originalpublikationen und 90 Übersichtsartikel verantwortet Andreas Radbruch als (Ko)autor, dazu eine Reihe von Patenten und Patentanmeldungen. Seine Arbeit wurde mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet, darunter dem Carol-Nachmann Preis für Rheumatologie, dem Deutschen Immunologie-Preis (Avery-Landsteiner Preis), dem Karl-Heinz Beckurts Preis, einem Advanced Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC). Andreas Radbruch hat das DRFZ durch eine enge strukturelle Vernetzung mit der Charité Universitätsmedizin Berlin, den Berliner Universitäten und außeruniversitären Forschungsinstituten Berlins zu einem Zentrum der modernen, translational geprägten Entzündungsforschung gemacht.  Er ist u. a. Mitglied des Präsidiums der Leibniz-Gemeinschaft, Mitglied der Leopoldina, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Europäischen Molekularbiologie Organisation (EMBO), und Präsident der European Federation of Immunological Societies (EFIS).

 

CV - Akademischer Werdegang und Schlüsselpublikationen

Akademischer Werdegang
  • Seit 1998 Professor (C4S) für Experimentelle Rheumatologie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin
  • Seit 1996 Wissenschaftlicher Direktor des “Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin DRFZ, ein Institut der Leibniz Gemeinschaft”
  • 1990 – 1998 Professor (C3) für Genetik und Immunologie, Universität Köln
  • 1988 – 1989 Bayer‐Dozentur am Institut für Genetik der Universität zu Köln
  • 1987, 1988 Forschungsaufenthalt an der Universität von Alabama in Birmingham (UAB) bei Max Cooper
  • 1982 – 1988 Hochschulassistent am Institut für Genetik der Universität zu Köln
  • 1980 – 1982 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Genetik der Universität zu Köln
Ausbildung
  • 1988 Habilitation an der mathematisch‐naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu
    Köln
  • 1980 Promotion zum Dr. rer. nat. an der mathematisch‐naturwissenschaftlichen Fakultät
    der Universität zu Köln bei Klaus Rajewsky
  • 1976 Diplom im Fach Biologie an der Universität Bonn
Gremientätigkeiten (Auswahl)
  • Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Robert-Koch-Stiftung
  • Beirat des “Institute for Biomedical Sciences (RIBS)”, Universität Tokyo, Japan
  • Fachkollegium 201 “Zellbiologie” der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Hochschulrat Universität Köln
  • Vorsitz des Wissenschaftlichen Beirats “Georg Speyer Haus” (Frankfurt/Main)
  • Vorsitz des Wissenschaftlichen Beirats des “Interdisciplinary Center for Clinical Research (IZKF)” (Münster)
Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften (Auswahl)
  • 2019 – 2021 Präsident der “European Federation of Immunological Societies (EFIS)”
  • Seit 2015 Sprecher Sektion C (Lebenswissenschaften) der  Leibniz-Gemeinschaft
  • 2014 – 2016 Präsident der  “International Society for Advancement of Cytometry (ISAC)”
  • 2012 – 2015 Vorsitz des Herausgebergremiums des “European Journal of Immunology (EJI)”
  • Since 2010 Member of the European Molecular Biology Organization (EMBO)
  • Seit 2009 Mitglied der Berlin-Brandenburger Akademie der Wissenschaften (BBAW)
  • 2009 – 2010 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI)
  • Seit 2009 Mitglied der Leopoldina Nationalen Akademie der Wissenschaften
  • 2007 – 2008 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh)
  • 1994 – 1996 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zytometrie (DGfZ)
Preise und Auszeichnungen (Auswahl)
  • Blondel Medaille für Rheumatologie (2017)
  • Avery Landsteiner Award (2014)
  • Carol Nachman Prize (2014)
  • ERC Advanced Grant (2011-2016)
  • Bundesverdienstkreuz (Federal Cross of Merit of Germany, 2008)
  • Aronson Prize (2000)
  • Karl-Heinz Beckurts Preis (Technologie Transfer Preis, 1994)
Drittmittelprojekte (Auswahl)
  • 2018 – 2026 EU IMI2 “3TR”
  • 2018 – 2022 DFG SFB TRR 241
  • 2017 – 2022 EU IMI2 “RTCure” – Lead of WP 3
  • 2017 – 2021 DFG SFB TRR130
  • 2015 – 2019 BMBF “Neuroimmunology and Pain (NeuroImpa)“
  • 2012 – 2016 DFG SFB 650
  • 2011 – 2017 EU IMI “BTCure”
  • 2011 – 2016 DFG SFB 633
  • 2010 – 2016 DFG SPP 1468 “ImmunoBone”
  • 2010 – 2013 BMBF “Imprinting of pathogenic memory (IMPAM)”
  • 2010 – 2013 BMBF “ImmunoPain“
Schlüsselpublikationen (Auswahl seit 2011)
  1. Maschmeyer P, Chang HD, Cheng Q, Mashreghi MF, Hiepe F, Alexander T, Radbruch A. Immunological memory in rheumatic inflammation – a roadblock to tolerance induction. Nat Rev Rheumatol. 2021 Apr 6. doi: 10.1038/s41584-021-00601-6.
  2. Ferreira-Gomes M, Kruglov A, Durek P, Heinrich F, Tizian C, Heinz GA, Pascual-Reguant A, Du W, Mothes R, Fan C, Frischbutter S, Habenicht K, Budzinski L, Ninnemann J, Jani PK, Guerra GM, Lehmann K, Matz M, Ostendorf L, Heiberger L, Chang HD, Bauherr S, Maurer M, Schönrich G, Raftery M, Kallinich T, Mall MA, Angermair S, Treskatsch S, Dörner T, Corman VM, Diefenbach A, Volk HD, Elezkurtaj S, Winkler TH, Dong J, Hauser AE, Radbruch H, Witkowski M, Melchers F, Radbruch A, Mashreghi MF. SARS-CoV-2 in severe COVID-19 induces a TGF-β-dominated chronic immune response that does not target itself. Nat Commun. 2021 Mar 30;12(1):1961. doi: 10.1038/s41467-021-22210-3. PMID: 33785765.
  3. Maschmeyer P, Heinz GA, Skopnik CM, Lutter L, Mazzoni A, Heinrich F, von Stuckrad SL, Wirth LE, Tran CL, Riedel R, Lehmann K, Sakwa I, Cimaz R, Giudici F, Mall MA, Enghard P, Vastert B, Chang HD, Durek P, Annunziato F, van Wijk F, Radbruch A, Kallinich T, Mashreghi MF. Antigen-driven PD-1+ TOX+ BHLHE40+ and PD-1+ TOX+ EOMES+ T lymphocytes regulate juvenile idiopathic arthritis in situ. Eur J Immunol. 2020 Dec 9. doi: 10.1002/eji.202048797. Epub ahead of print. PMID: 33296081.
  4. Cornelis R, Hahne S, Taddeo A, Petkau G, Malko D, Durek P, Thiem M, Heiberger L, Peter L, Mohr E, Klaeden C, Tokoyoda K, Siracusa F, Hoyer BF, Hiepe F, Mashreghi MF, Melchers F, Chang HD, Radbruch A. Stromal Cell-Contact Dependent PI3K and APRIL Induced NF-κB Signaling Prevent Mitochondrial- and ER Stress Induced Death of Memory Plasma Cells. Cell Rep. 2020 Aug 4;32(5):107982. doi: 10.1016/j.celrep.2020.107982. PMID: 32755576; PMCID: PMC7408492.
  5. Riedel R, Addo R, Ferreira-Gomes M, Heinz GA, Heinrich F, Kummer J, Greiff V, Schulz D, Klaeden C, Cornelis R, Menzel U, Kröger S, Stervbo U, Köhler R, Haftmann C, Kühnel S, Lehmann K, Maschmeyer P, McGrath M, Naundorf S, Hahne S, Sercan-Alp Ö, Siracusa F, Stefanowski J, Weber M, Westendorf K, Zimmermann J, Hauser AE, Reddy ST, Durek P, Chang HD, Mashreghi MF, Radbruch A. Discrete populations of isotype-switched memory B lymphocytes are maintained in murine spleen and bone marrow. Nat Commun. 2020 May 22;11(1):2570. doi: 10.1038/s41467-020-16464-6. PMID: 32444631; PMCID: PMC7244721.
  6. Beller A, Kruglov A, Durek P, von Goetze V, Werner K, Heinz GA, Ninnemann J, Lehmann K, Maier R, Hoffmann U, Riedel R, Heiking K, Zimmermann J, Siegmund B, Mashreghi MF, Radbruch A, Chang HD. Specific microbiota enhances intestinal IgA levels by inducing TGF-β in T follicular helper cells of Peyer’s patches in mice. Eur J Immunol. 2020 Feb 17. doi: 10.1002/eji.201948474.
  7. Hradilkova, K, Maschmeyer P, Westendorf K, Schliemann H, Husak O, von Stuckrad SL, Kallinich T, Minden K, Durek P, Grün JR, Chang HD, Radbruch A. T helper lymphocytes of chronic inflammation are maintained by fatty acid oxidation and adapt to it through Twist1. Arth Rheumatol. 2019. doi: 10.1002/art.40939
  8. Siracusa F, Durek P, McGrath MA, Sercan-Alp Ö, Rao A, Du W, Cendón C, Chang HD, Heinz GA, Mashreghi MF, Radbruch A, Dong J. CD69+ memory T lymphocytes of the bone marrow and spleen express the signature transcripts of tissue-resident memory T lymphocytes. Eur J Immunol. 2019 Jan 23. doi: 10.1002/eji.201847982
  9. Chang HD, Tokoyoda K, Hoyer B, Alexander T, Khodadadi L, Mei H, Dörner T, Hiepe F, Burmester GR, Radbruch A. Pathogenic memory plasma cells in autoimmunity. Curr Opin Immunol. 2019 Dec;61:86-91. doi: 10.1016/j.coi.2019.09.005.
  10. Cheng Q, Pelz A, Taddeo A, Khodadadi L, Klotsche J, Hoyer BF, Alexander T, Thiel A, Burmester GR, Radbruch A, Hiepe F, Selective depletion of plasma cells in vivo based on the specificity of their secreted antibodies. Eur J Immunol. 2019 Nov 12. doi: 10.1002/eji.201948144
  11. Cossarizza A, Chang HD, Radbruch A et al Guidelines for the use of flow cytometry and cell sorting in immunological studies (second edition). Eur J Immunol. 2019 Oct;49(10):1457-1973. doi: 10.1002/eji.201970107.
  12. Addo RK, Heinrich F, Heinz GA, Schulz D, Sercan-Alp Ö, Lehmann K, Tran CL, Bardua M, Matz M, Löhning M, Hauser AE, Kruglov A, Chang HD, Durek P, Radbruch A, Mashreghi MF. Single-cell transcriptomes of murine bone marrow stromal cells reveal niche-associated heterogeneity. Eur J Immunol. 2019 Sep;49(9):1372-1379. doi: 10.1002/eji.201848053. Epub 2019 Jun
AG Radbruch
Wie das Immunsystem Rheuma vergessen kann
Strukturen des DRFZ
Gremien und Organigramm
European Federation of Immunological Societies (EFIS)
Andreas Radbruch ist Präsident der EFIS (2019 - 2021)
Robert-Koch-Stiftung
Andreas Radbruch ist Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Robert-Koch-Stiftung und stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Seite drucken
Seite teilen
DRFZ NewsFlash abonnieren